Studienvisum

 

Ein Studienvisum kann von der zuständigen Behörden des russischen Innenministeriums am Ort der Migrationsanmeldung des ausländischen Bürgers durch die Erteilung eines zur mehrfachen Einreise berechtigenden Visums verlängert werden und wird für die Dauer des Studienaufenthalts ausgestellt, jedoch höchstens für 1 Jahr pro Folgevisum.

Für die Erteilung eines Studienvisums sind folgende Unterlagen vorzulegen:

1. Einladung im Original, ausgestellt durch die Behörden des russischen Innenministeriums der Russischen Föderation;

2. Ein gültiger Reisepass mit mindestens zwei leeren Seiten für Visa-Einträge, die Gültikeit des Passes muss noch 1.5 Jahre über das Einreisedaum des Visums hinausgehen. Ein Pass darf keine Zweifel hinsichtlich der Echtheit seiner Zugehörigkeit dem Passinhaber erregen, keine Vermerke, Eintragungen, Korrekturen oder Retuschierungen aller Art, die von den zuständigen Behörden eines ausländischen Staates nicht beglaubigt sind, keine ausgerissene oder genähte Seiten enthalten;

3. Visumantrag (elektronisch auf Russisch oder Englisch ausgefüllt).

Wenn Sie einen Visumantrag direkt beim Generalkonsulat in Leipzig einreichen möchten, müssen Sie beim Ausfüllen elektronischer Visumanträge als Empfänger "Consulate General of Russia in Leipzig" wählen (s. Anhang ). Elektronische Visumanträge, gerichtet an das russische Visumzentrum, werden vom Generalkonsulat aus technischen Gründen nicht akzeptiert.

4. Ein Passbild im Format 3,5 x 4,5 (nur farbig), Gesicht frontal von vorne aufgenommen, auf weißem Hintergrund, ohne abgedunkelte Brille;

5. Krankenreiseversicherungsnachweis

(von einem in Russland anerkannten deutschen Versicherungsunternehmen, gültig für die Gesamtdauer des geplanten Aufenthalts in Russland);

6.  Aktueller HIV-Test Negative Ergebnis.    

ACHTUNG! Für alle Schüler, Studenten, Promovierende und begleitendes Lehrpersonal, die zu Studien- und Ausbildungszwecken für die Aufenthaltsdauer von insgesamt höchstens 90 Tagen einreisen (Abkommen Russland-EU, Russland-Norwegen, Russland-Dänemark, Russland-Island, Russland-Schweiz): ein schriftliches Ersuchen im Original oder in Kopie oder eine Einschreibebescheinigung der russischen Gasthochschule oder ein vorläufiger Studentenausweis (Schülerkarte) von einer russischen Bildungseinrichtung.

Laut dem Abkommen zwischen der Regierung der Russischen Föderation und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über die Erleichterung der gegenseitigen Reisen für Bürger der Russischen Föderation und Bürger der Bundesrepublik Deutschland vom 10.12.2003 werden aufgrund eines schriftlichen Ersuchens kostenlose Visa zur mehrfachen Einreise für Studenten und Doktoranten für eine Dauer von bis zu 1. Jahr, deren Ziel Studium auf der Grundlage von entsprechenden Hochschul- oder interministeriellen Vereinbarungen ist, erteilt.